HFT-Beteiligung am Fidelitas-Ultramarathonlauf

Rückblick 2009
22. Juni 2009
Rückblick 2010
26. Juni 2010
zurück zur Übersicht

HFT-Beteiligung am Fidelitas-Ultramarathonlauf

Der Fidelitas-Nachtlauf führt als renommierter Ultramarathon über 80 Kilometer von Karlsruhe aus durch den Kraichgau und den nördlichen Schwarzwald. Das Besondere: Es wird am späten Nachmittag gestartet, und man läuft in die Nacht hinein. Der Lauf kann von Einzelläufern oder auch von Vierermannschaften in vier Etappen bestritten werden.

Die Hochschule für Technik war 2009 an diesem Laufereignis in mehrerer Hinsicht beteiligt.

Im Rahmen eines studentischen Projekts des Bachelor-Studiengangs Vermessung und Geoinformatik wurde von André Elflein, Matthias Frank, David Gschwender und Sigurd Quast für die Website der Veranstaltung eine neuartige, interaktiv nutzbare Karte entwickelt. Die Karte zeigt nicht nur in verschiedenen Zoomstufen detailliert die Laufstrecke an, sondern gibt auch noch Informationen zu Wechselstellen, Gefahren- und Kontrollpunkten, Parkplätzen und Anreisemöglichkeiten. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Strecke in 3D auf Google Earth zu visualisieren oder sich direkt einen 3D-Videoflug vom Start zum Ziel vorführen zu lassen.

Ein weiteres Projekt, angesiedelt im Bachelor-Studiengang Informationslogistik und gefördert im Rahmen des HFT-Impulsprogramms, hat die dynamische Erfassung und Visualisierung ortsbezogener Informationen zum Ziel. Der teilnehmende Läufer trägt ein Mobilfunktelefon (im Rahmen des Projekts ein Google Android), das mittels GPS die aktuelle Position erfasst und über UMTS an den Server überträgt. Dort werden die ortsbezogenen Informationen weiter ausgewertet. Konkret wurde die Position online durch einen Web-Server auf einer Karte im Internet verfügbar gemacht. Die Visualisierung konnte dank der Entwicklung durch des IL-Studenten Sebastian Kurowski sowohl auf beliebigen Webbrowsern erfolgen, aber auch simultan auf dem Handy des Läufers.

Prof. Behr bei Kilometer 23 Beim Lauf selbst nahm eine Staffel der HFT teil. Nachdem drei angemeldete Läufer verletzungs- beziehungsweise klausurbedingt ausgefallen war, konnte die Staffel mit einem externen Läufer, Klaus Zimmermann, doch noch vervollständigt werden. Er übernahm die erste Teilstrecke, die überwiegend durch bebautes Gebiet führt und noch von der Hitze des Tages geprägt ist. Die zweite Teilstrecke, mit zwei ausgeprägten Anstiegen im Kraichgau, lief Prof. Volkmar Bleicher (Fakultät A), die dritte, kontinuierlich ansteigende Strecke, bei einbrechender Dunkelheit, Prof. Franz-Josef Behr (Fakultät C), und die teilweise steil bergab führende Schlussetappe Tobias Räuchle (Student Fakultät B). Die Staffel lief die 80 Kilometer in 7 Stunden, 4 Minuten und belegte einen respektablen 38. Platz von 88 Teams.

Wenn Sie als Angehöriger der Hochschule oder als Ehemaliger (Alumnus) im nächsten Jahr mitlaufen möchten, kontaktieren Sie bereits jetzt Prof. Dr. Franz-Josef Behr, franz-josef.behr@hft-stuttgart.de. Es wäre schön, mit mehr als einer HFT-Staffel am 26. Juni 2010 dabei zu sein!

Sponsoren

Unser besonderer Dank für die Unterstützung

Fragen zur Organisation und Anmeldung?

Sie erreichen uns unter der +49 (0) 721 97 21 20 oder finden uns auf: